Ledvance will Werke schließen

Nach der Übernahme der traditionellen Lampensparte des Osram-Konzerns durch chinesische Investoren stehen wohl zwei von vier Werken in Deutschland vor dem Aus. Wie mehrere Quellen melden, plant das Unternehmen die Ledvance-Werke in Augsburg und Berlin mit zusammen etwa 850 Mitarbeitern zu schließen. An den beiden anderen Standorten in Wipperfürth und Eichstätt, wo etwa 700 Menschen arbeiten, sei mit Personalabbau zu rechnen. Insgesamt sollen etwa 1.300 Mitarbeiter ihre Jobs verlieren. Osram hatte seine im Jahr 2016 Ledvance getaufte Lampensparte für rund 400 Mio. Euro an ein Konsortium um den chinesischen Investor MLS verkauft. Vollzogen wurde der Verkauf zum 1. März 2017.

X