Mano Mano sammelt 60 Mio. € ein

Der aus Frankreich stammende Online-Marktplatz für Heimwerker- und Gartenprodukte Mano Mano hat für seine weitere Expansion in Europa frisches Kapital in Höhe von 60 Mio. € eingesammelt. Wie die Wirtschaftswoche (WiWo) berichtet, wird das Investment  von der Wachstumskapitalgesellschaft General Atlantic angeführt, wobei die bestehenden Geldgeber Piton Capital, Partech Ventures und Bpifrance sich ebenfalls beteiligten. Ein großer Teil des Geldes ist demnach für ein verstärktes Wachstum auf dem deutschen Markt gedacht: "Für Mano Mano ist Deutschland der vielversprechendste Markt und zugleich der anspruchsvollste. Der Wettbewerb ist heftig", zitiert WiWo die beiden Gründer. Fünf Mio. € seien bereits fest eingeplant, um in Kommunikationsmaßnahmen in Deutschland zu investieren. Dabei seien die Ziele der Gründer ehrgeizig: "Wenn wir die Situation mit Frankreich vergleichen, könnte Deutschland in drei Jahren rund 200 Mio. Umsatz für Mano Mano darstellen." In jedem Fall solle der deutsche Markt in diesem Zeitraum nach der Heimat Frankreich zum zweitwichtigsten Umsatzbringer werden. Die Anzahl der Mitarbeiter, die aktuell aus Paris agieren, soll sich von mehr als 100 bis zum Ende des Jahres verdoppeln, wobei nun vor allem deutsche Mitarbeiter gesucht würden.