Internationale Eisenwaremesse ist fast ausgebucht

Sehr zufrieden zeigt sich die Koelnmesse mit dem Ergebnis der ersten Anmeldephase (31. Mai 2017) zur Internationalen Eisenwarenmesse 2018. Stand Anfang Juni 2017 sind rund 90 Prozent der Fläche angemeldet. 64 Prozent der Anmeldungen kommen aus dem Ausland. Unter den teilnehmenden Unternehmen seien, so die Messe, die großen Marken der Hartwarenbranche sowie viele Rückkehrer vertreten. Unter den Anbietern, die ihre Teilnahme bereits bestätigt haben, sind Alfred Schellenberg, Altrad Lescha, F. Reyher, Gedore, Hazet-Werk Hermann Zerver GmbH & Co. KG, Pferd Rüggeberg, Schäfer & Peters, Stahl Wille Eduard Wille GmbH & Co. KG und Tox Dübel. Als besonders großen Erfolg wertet die Koelnmesse die Messe-Rückkehr von Stanley Black & Decker Inc.