„Er lebt Werte“

Sehr persönlich, sehr authentisch, an klaren Werten orientiert: mit diesen Begriffen könnte man vielleicht am besten die Atmosphäre bei der Verleihung des DIY-Lifetime-Awards gestern Abend beschreiben. Und natürlich den Geehrten wie auch seinen Laudator: John Herbert, Initiator und Geschäftsführer des europäischen Branchenverbands Edra, hat den Ehrenpreis in der Flora in Köln verliehen bekommen. Die Laudatio hielt Manfred Valder, lange Jahre im Vorstand von Hornbach und selbst Preisträger des Awards. "Er lebt Werte", sagte Valder über Herbert und meinte damit vor allem Herberts Haltung, alles für den Kunden zu machen, wie auch die Wertschätzung, die er stets seinen Mitarbeitern entgegengebracht hat. Und natürlich: "Er weiß wirklich alles." In einer Rede, die sehr persönlich gehalten und von seinem britischen Humor geprägt war, bedankte sich John Herbert für die Auszeichnung und den lang anhaltenden Applaus. Ausdrücklich nannte er Wegbegleiter und Menschen, die ihn geprägt haben, wie etwa die Familie Knauber und den Obi-Gründer Manfred Maus. Er nutzte das Podium außerdem zu einem Appell an die Branche, sich an den Weltleitmessen zu beteiligen, die in Deutschland abgehalten werden. "I'm a very, very lucky man", schloss er seine Rede.

Weitere Fotos
herbert2.jpg Herbert3.jpg Valder.jpg



„Er lebt Werte“

Sehr persönlich, sehr authentisch, an klaren Werten orientiert: mit diesen Begriffen könnte man vielleicht am besten die Atmosphäre bei der Verleihung des DIY-Lifetime-Awards gestern Abend beschreiben. Und natürlich den Geehrten wie auch seinen Laudator: John Herbert, Initiator und Geschäftsführer des europäischen Branchenverbands Edra, hat den Ehrenpreis in der Flora in Köln verliehen bekommen. Die Laudatio hielt Manfred Valder, lange Jahre im Vorstand von Hornbach und selbst Preisträger des Awards. "Er lebt Werte", sagte Valder über Herbert und meinte damit vor allem Herberts Haltung, alles für den Kunden zu machen, wie auch die Wertschätzung, die er stets seinen Mitarbeitern entgegengebracht hat. Und natürlich: "Er weiß wirklich alles." In einer Rede, die sehr persönlich gehalten und von seinem britischen Humor geprägt war, bedankte sich John Herbert für die Auszeichnung und den lang anhaltenden Applaus. Ausdrücklich nannte er Wegbegleiter und Menschen, die ihn geprägt haben, wie etwa die Familie Knauber und den Obi-Gründer Manfred Maus. Er nutzte das Podium außerdem zu einem Appell an die Branche, sich an den Weltleitmessen zu beteiligen, die in Deutschland abgehalten werden. "I'm a very, very lucky man", schloss er seine Rede.

Weitere Fotos
herbert2.jpg Herbert3.jpg Valder.jpg