Des Deutschen Lieblingsraum: das Wohnzimmer!

Für 63 Prozent der Deutschen ist das Wohnzimmer der Lieblingsraum im Zuhause. Was die Deutschen über das Wohnzimmer denken und welche Trends für den Raum erkennbar sind, in dem sie die meiste Zeit verbringen, ist der Inhalt einer aktuellen Studie und eines ergänzenden Trendpapiers von Ikea Deutschland (Links s, u.). Die repräsentative Online-Umfrage "Das Leben im Wohnzimmer" hat Forsa im Auftrag von Ikea durchgeführt. Dafür wurden 1.000 Menschen in Deutschland zu ihrem Leben im Wohnzimmer befragt. Das Ergebnis: Das Wohnzimmer ist bei 88 Prozent der Befragten nicht nur der größte Raum ihres Zuhauses, es wird (in wachem Zustand) auch am häufigsten genutzt (71 Prozent). Im ergänzenden Trendpapier "Trends für das Leben im Wohnzimmer", das IKEA auf Grundlage von dieser und weiteren Studien zusammengetragen hat, wird in sechs Thesen der aktuelle Wandel des Wohnzimmers dargestellt. Als wichtige Einflussfaktoren werden dabei die Themenkomplexe Wohntrends, Urbanisation und Technologisierung in den Fokus genommen. Erstaunlich im "digitalen Zeitalter": Für fast alle Befragten (99 Prozent) der Studie sind die Aspekte Komfort und Gemütlichkeit im Wohnzimmer wichtig - mehr noch als Technik (74 Prozent), Stauraum (68 Prozent) oder Design (66 Prozent). Ganz im Sinne des Komforts hat die Couch einen hohen Stellenwert im Wohnzimmer: 69 Prozent würden sie einer Internetverbindung (19 Prozent) vorziehen. Auf der anderen Seite zeigt das Trendpapier, dass smarte Geräte und soziale Medien längst Einfluss auf unser Familienleben und unsere Einrichtungsbedürfnisse nehmen. Link zur vollständigen Studie:

http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2017/report-leben-im-wohnzimmer

Link zum vollständigenTrendreport:

http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2017/trendreport-2017