Der Hagebau-Fachhandel forciert seine Eigenmarken

Nach hohen zweistelligen Zuwachsraten in den ersten beiden Jahren konnte der Hagebau-Fachhandel die Eigenmarkenumsätze 2017 um 35 Prozent steigern. Neben der zunehmenden Nachfrage der Gesellschafter befeuere, so das Unternehmen, "auch ein ständig wachsendes Produktportfolio diese Entwicklung". So wurde die Eigenmarkenlinie "Wunderwerk est. 1964" (die zweite heißt "Butler macht's!") Mitte des Jahres 2017 um den Sortimentsbereich Farbe erweitert, Anfang 2018 kamen Haustüren und neue Galabau-Produkte auf dem Markt, und im März sollen Ganzglastüren folgen. "In Zeiten eines sich verschärfenden Wettbewerbs geben Eigenmarken unseren Händlern die Möglichkeit, aus der Vergleichbarkeit herauszukommen und ihre Marktsituation zu verbessern", erklärt Johannes Lensges, Bereichsleiter Vertrieb des Hagebau-Fachhandels. "Wir sehen hier noch viel Potenzial für die Zukunft."